Für alle gesetzlichen Krankenkassen gilt derzeit noch ein einheitlicher Beitragssatz von 14,6 Prozent (50 % Arbeitneheranteil und 50 % Arbeitgeberanteil). Dazu kommt ein einkommensabhängiger Zusatzbeitrag, der von Krankenkasse zu Krankenkasse unterschiedlich hoch ist und den nur die Arbeitnehmer bezahlen. Durch einen Krankenkassenvergleich mit anschließendem Wechsel können Sie mit der richtigen Wahl bis zu 600 Euro im Jahr sparen und Ihre gesundheitliche Versorgung optimieren.

Krankenkassenvergleich

Krankenkassenvergleich -Wie geht man vor?

Tarifrechner

Nutzen Sie unseren Wahltarif-Rechner und sehen Sie dabei selbst, welchen Geldbetrag Sie trotz des Einheitsbeitrags bei einem Wechsel in eine gesetzliche Krankenkasse mit attraktiven Wahltarifen einsparen können.
>>> Krankenkassen Tarifrechner

Zusatzbeiträge 2017

Krankenkassen, welche mit den Zuweisungen aus dem Gesundheitsfonds ihren Finanzbedarf nicht decken können, müssen einen prozentualen Zusatzbeitrag erheben. Ab 2017 gibt es keine Krankenkasse mehr, die darauf verzichten kann. Erhebt eine Krankenkasse einen Zusatzbeitrag erstmal oder erhöht diesen, hat der Versicherte ein Sonderkündigungsrecht.
>>> zur Übersicht der Zusatzbeiträge

PKV – Vergleich

Sie sind Selbständiger, Freiberufler oder freiwillig versicherter Arbeitnehmer und suchen eine günstige Alternative zum Einheitsbeitrag mit besseren Leistungen, weniger Zuzahlungen und das auch noch für weniger Geld?
>>> zum Krankenkassenvergleich der privaten Krankenkassen

Leistungen der Krankenkassen

Die gesetzlichen Krankenkassen bieten zu 95 Prozent die gleichen Leistungen an. Welche Leistungen erbringen die gesetzlichen Krankenkassen?
>>> zur Leistungsübersicht

Kündigung und Wechsel der Krankenkasse

Was muss ich bei einem Krankenkassenwechsel beachten und welche Kündigungsfristen habe ich dabei einzuhalten?
>>> Infos zu Kündigung und Fristen

Checkliste Kassenwechsel

Ablaufplan und Checkliste zum Krankenkassenwechsel
>>> zur Schritt-für- Schritt-Anleitung